Abschied vom Petro-Dollar

Workshop

PD Dr. Stefan Winter

PD Dr. Stefan Winter

lehrt seit 23 Jahren Philosophie an Universitäten und Kunsthoch-schulen. Er bringt eine lange Erfahrung in der geopolitischen und ökonomischen Analyse ein.

 

Nächste Termine

Auf Anfrage.

 

Veranstaltungsort

Cyoneer GmbH

10827 Berlin, Crellestr. 37

 

Teilnahmegebühr

980 € zzgl. MwSt.

Anfrage, Anmeldung

Mit dem Abkommen von Bretton Woods 1944 wurde der US-Dollar zur zentralen Handels- und Reservewährung, als Gold-Dollar und dann als Petro-Dollar war er lange unbestritten die globale Leitwährung. In der Folge der Finanzkrise 2008 bildeten sich dann erste Absetzungsbewegungen aus dem US-Dollar-Zentralsystem, die sich in den letzten Jahren verdichtet haben. Neue Institutionen präsen-tieren sich als Alternativen zu Weltbank und Internationalem Währungsfonds. Der bilaterale Handel ohne US-Dollar-Vermittlung breitet sich rapide aus. Yuan Swap Facilities verändern Bankstruk-turen und eröffnen neue  Handelsmöglichkeiten. Die Zentralbanken verändern die Zusammensetzung ihrer Fremdwährungsreserven. Im Workshop erschließen sie die Dezentrierung des globalen Währungs- und Finanzsystems, erarbeiten Szenarien der weiteren Entwicklung und identifizieren Chancen und Risiken für Ihren Arbeitskontext.

 

 

Wer nimmt am Workshop teil?

  • Sie sind verantwortlich für die strategische Orientierung oder das Risikomanagement eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Institution.

 

Was leistet der Workshop?

  • Sie erarbeiten ein strukturiertes, umfassendes und präzises Bild der Dezentrierung des globalen Währungs- und Finanzsystems. Die mehrschichtige Analyse bietet eine Basis für strategische Orientierungen.
  • Sie erschließen die Motive, Achsen und Impulse der Verschiebungen im Währungs- und Finanzsystem und entwerfen Szenarien ihrer weiteren Entwicklung.
  • Sie identifizieren Chancen, Risiken und Verwerfungen in den skizzierten Marktszenarien.
  • Sie diskutieren Strategien für einzelne Sektoren und Arbeitskontexte.

 

Ablauf

  9:00 –   9:15   Eröffnung & Vorstellung

Sie beschreiben kurz Ihr Arbeitsfeld und Ihre Ambition.

 9:15 – 11:00   Präsentation & Diskussion

Von Bretton Woods nach Ryad: Gold-Dollar und Petro-Dollar. Ablösung aus dem Dollar-Zentralsystem: Motive und Achsen der Bewegung. Alternative Finanzwege: BRICS Development Bank, BRICS Contingent Reserve Arrangement, Asian Infrastructure Investment Bank. Alternative Handelswege: Eurasische Handels-zone, Silk Road Economic Belt, 21st-century Maritime Silk Road.

11:00 – 11:30   Kaffee & Kommunikation

11:30 – 13:00   Präsentation & Arbeit in der Gruppe

Der Yuan auf dem Weg zur Reservewährung: Yuan Swap Facilities. Yuan Investment Schemes. Yuan Clearing Centres. Chinas Goldpolitik.

13:00 – 14:00   Mittagessen & Meinungsaustausch

14:00 – 15.00   Präsentation & Arbeit in der Gruppe

Russlands De-Dollarisierung. China und Russland als “Doppelhelix”: Finanz- und Handelspolitik. Chancen, Risiken und Verwerfungen im Wandel des Währungs- und Finanzsystems.

15:00 – 16:00   Präsentation & Arbeit in der Gruppe

Wohin bewegt sich das Währungssystem? Motive, Achsen und Impulse der Bewegung, Kipp-Punkte, Makro-Szenarien.

16:00 – 16:30   Kaffee & Kommunikation

16:30 – 18:30   Abschluss & Ausblick

Strategische Orientierung in der Verschiebung des Währungssystems: Werkzeuge der Analyse; Modellierung von Szenarien; Chancen, Risiken und Strategien.